Social Media im Krankenhaus

Social Media und die Möglichkeiten zur Personalgewinnung

Der richtige Umgang mit Social Media - Chancen und Risiken

 

Social Media findet statt, ob man daran teilnimmt oder nicht. Es ist unumstritten, dass sich Akteure im Gesundheitswesen mit dem Thema Social Media auseinandersetzen und aktiv beschäftigen müssen.

Aus dem Privatleben sind soziale Netzwerke nicht mehr wegzudenken. Auch viele Krankenhäuser sind hier vertreten und nutzen Social Media als einen festen Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Sie bleiben auf diesem Weg mit ihren (potenziellen) Kunden in Kontakt, pflegen ihr Image und präsentieren sich als attraktiver Arbeitgeber.

Krankenhäuser können es sich nicht mehr leisten, auf Social-Media-Aktivitäten zu verzichten. Der Fachkräftemangel stellt Krankenhäuser vor immer größeren Herausforderungen. Durch das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) werden ab dem 01.01.2020 die Pflegepersonalkosten (in der unmittelbaren Patientenversorgung auf bettenführenden Stationen) aus dem DRG-System herausgelöst, wodurch diese Kosten durch ein eigenes Pflegebudget zukünftig komplett finanziert werden. Experten rechnen mit einer weiteren Verschärfung der prekären Personalsituation auf dem bereits angespannten Arbeitsmarkt.

In diesem Seminar wird vermittelt, wie man sich mit sozialen Medien einen Wettbewerbsvorteil hinsichtlich der Verbesserung der Außenwirkung, sowie der Akquirierung von Mitarbeiter verschafft und Patienten zielgenauer informiert, z.B. zum Thema Vorsorge, über neue Behandlungsmöglichkeiten oder über das Krankenhaus selbst.

Seminarinhalte
  • Wie kann Social Media erfolgreich in Marketing- und Employer-Branding-Aktivitäten sowie in die Kommunikation mit den Zielgruppen integriert werden?

  • Wie sollte man über Social Media seine Zielgruppen – potenzielle Mitarbeiter, Patienten, Angehörige, die Öffentlichkeit – mit Kurznachrichten, Filmclips oder Bildern ansprechen?

  • Was sollten Krankenhäuser berücksichtigen, wenn sie Social-Media-Kanäle nutzen und weiterentwickeln wollen?

  • Welche Kanäle wie Facebook, XING, Linkedln, YouTube, Twitter sind für welchen Zweck geeignet?

  • Welche Möglichkeiten bietet mir Social-Media hinsichtlich Personalgewinnung?

  • Wie präsentiere ich mich als attraktiver Arbeitgeber?

  • Welche Risiken gibt es?

  • Was muss hinsichtlich des Datenschutzes beachtet werden?

  • Welche Möglichkeiten gibt es, negative Patientenbeiträge (beispielsweise Shitstorm) zu verhindern?

  • Umgang mit geposteten Beiträgen

  • Wie sollten Posts formuliert werden?

  • Erstellung von Facebook und Google-Werbeanzeigen

  • Was kostet die Werbung auf Facebook, Instagram und Co.?

  • Bewerben von Veranstaltungen

  • Praktische Tipps zur technischen Umsetzung

 Aktuelle Termine

Dresden - 13.01.2021

Kurs-Nr. K-21-002 / Freie Plätze

Adresse wird noch bekannt gegeben!

München - 15.07.2021

Kurs-Nr. K-21-019 / Freie Plätze

ECONT Institut, Marsstraße 4, 80335 München

Zeit

09:30 - 16:00 Uhr 

Teilnahmegebühr

€ 390,- zzgl. MwSt.

Leistungen

Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen, Teilnahmebescheinigung

Buchung per Fax und online

Zielgruppen

Mitarbeiter/-innen im Bereich Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Personal- und Pflegedienstleitung, Verwaltungsmitarbeiter in Krankenhäuser und Rehakliniken.

Referent

Shytsee,  Werbeagentur für Onlinemarketing, Spezialisierung im Bereich Social Media

ECONT Institut 

Institut für Weiterbildung und Beratung

Management im Gesundheits- & Sozialwesen

Marsstraße 4

80335 München

Telefon: 089 - 543 97 48

E-Mail: info@econt.group

ECONT führt seit 1994 Fortbildungen ausschließlich im Gesundheits- und Sozialbereich für Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Praxen, Kostenträgern, Wohlfahrtsverbände ect. durch.

  • Facebook Social Icon

© Copyright Econt Institut - alle Rechte vorbehalten

Mit dem Econt-Newsletter erhalten Sie per E-Mail regelmäßig aktuelle Informationen über unser Kurs- und Seminarprogramm.

artelas Werbeagentur Karin Kowarschik