DRG-Einführungskurs

inkl. Grundlagen der stationären Patientenabrechnung

praxisorientiertes Seminar für Neu- und Quereinsteiger

Voll- und teilstationäre Krankenhausleistungen werden seit 2004 einheitlich über das sogenannte DRG-System (DRG = "Diagnosis Related Groups") vergütet.

Seminarziele

In diesem Tagesseminar erhalten die Teilnehmer/innen eine kompakte, praxisorientierte Einführung in die Funktionsweise und Systematik des DRG-Systems.

Anhand von Fallbeispielen, wird ein sachgerechtes Vorgehen bei der Kodierung und Fallprüfung erläutert.

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen von Krankenhäusern aus der Verwaltung, Patientenabrechnung, Controlling, Patienten- und Leistungsmanagement, Pflegekräfte und ärztlichen Dienst.

Mitarbeiter/innen von Kostenträgern und des Medizinischen Dienst (MD).

Inhalte
  • Definition und Erläuterung von Grundbegriffen des DRG-Systems (unter anderem Aufbau DRG und Fallpauschalen-/ Pflegeerlöskatalog

  • Aufbau der ICD-10-GM und des OPS-Katalogs

  • Zusatzentgelte

  • Erläuterung der wichtigsten Regelungen der Allgemeinen und Speziellen Kodierrichtlinien mit Fallbeispielen

  • Finanzielle Folgen, die aus Kodierfehlern resultieren

  • Bedeutung der Verweildauer

  • Grundlagen der MD-Prüfung resultierend aus der Kodierung und der Verweildauer

  • Vor- und nachstationäre Pauschalen, Teilstationäre Abrechnung, Abrechnung bei Verlegung, Wiederaufnahme, Abrechnung von ambulanten Leistungen, Wahlleistungsabrechnung (Erlöse aus Wahlarzt und Zimmerzuschläge), Investitions- und Betriebskostenfinanzierung

 Aktuelle Termine

Online (Zoom) - 14.09.2022

Kurs-Nr. K-22-035 / Freie Plätze

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl an Plätze begrenzt ist.

Zeit

09:00 - 16:30 Uhr  

Teilnahmegebühr

€ 390,- zzgl. MwSt.

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM) erhalten einen Nachlass von 5%.

Leistungen

Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung

Buchung per Fax und online