Fachspezifische Kodierung - Gefäßchirurgie

Logo_MED-I-CLASS.jpg

Dieses Seminar wird in Kooperation mit der Med-I-Class GmbH  durchgeführt.

Seminarziele

Eine optimierte Abbildung der klinischen Leistungen trägt wesentlich zur Erlössicherung des Hauses bei. Unser Vertiefungsseminar bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, die korrekte Kodierung gefäßchirurgischer Krankheitsbilder und Prozeduren und auch komplexe Fallkonstellationen mit dem Referenten zu diskutieren. Unser Referent ist seit vielen Jahren als Chirurg in den Fachgremien an der Weiterentwicklung der Kodierrichtlinien für diesen Bereich beteiligt und bietet Klarstellungen aus erster Hand. Praxisbezogene Ansätze für eine Sicherung der Kodierqualität und eine MDK-feste Dokumentation und Kodierung können das Risiko von Erlösausfällen reduzieren. Einen weiteren Schwerpunkt des Seminars stellen die Änderungen 2020 dar.

Die Teilnehmer/innen können vorab auch spezifische Fragestellungen und problematische Fälle aus ihrem Arbeitsumfeld einreichen.

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen aus dem ärztlichen Dienst, Medizincontrolling, Kodierung, Casemanagement, Verwaltung, Patientenabrechnung, Patienten- und Leistungsmanagement sowie DRG-Beauftragte, Kodierfachkräfte und Dokumentationsassistenten/innen.

Mitarbeiter/innen von Kostenträgern und des Medizinischen Dienst (MD).

→ DRG- und Kodierkenntnisse werden vorausgesetzt.

 

Fortbildungspunkte (CME-Punkte) für Ärzte werden bei der entsprechenden Landesärztekammer beantragt.

Themenschwerpunkte
  • Kodierung wichtiger gefäßchirurgischer Krankheitsbilder: Varizen, pAVK, diabetische Angiopathie,
    Ulcus cruris, Aortenaneurysma, Carotisstenose, Gefäßverletzungen etc.

  • Kodierung wichtiger gefäßchirurgischer Prozeduren: Anastomosen, Interponate, Bypass,
    Stentprothesen, minimalinvasive Verfahren

  • Neuerungen 2020

  • wichtige Änderungen im G-DRG-System und bei Zusatzentgelten für die Gefäßchirurgie

  • Diskussion von Problemfällen der Teilnehmer/innen

DRG-College®

 Aktuelle Termine

Neue Termine werden in Kürze bekannt gegeben!

Zeit

09:30 - 17:00 Uhr 

Teilnahmegebühr

€ 475,- zzgl. MwSt.

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM) erhalten einen Nachlass von 5%.

Leistungen

Seminarunterlagen, Begrüßungskaffee, Tagungsgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen

Buchung per Fax und online

Sie haben die Möglichkeit bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin spezielle Fragen zur Kodierung (z.B. Fallbeispiele) per E-Mail unter info@econt.de einzureichen.

Referent

Dr. med. Rolf Bartkowski, Arzt für Chirurgie, Medizinische Informatik, Mitglied der Arbeitsgruppen ICD-10 und OPS beim DIMDI, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling und des FOKA, Beratungsarzt und Dozent der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)

ECONT Institut 

Institut für Weiterbildung und Beratung

Management im Gesundheits- & Sozialwesen

Marsstraße 4

80335 München

Telefon: 089 - 543 97 48

E-Mail: info@econt.group

ECONT führt seit 1994 Fortbildungen ausschließlich im Gesundheits- und Sozialbereich für Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Praxen, Kostenträgern, Wohlfahrtsverbände ect. durch.

  • Facebook Social Icon

© Copyright Econt Institut - alle Rechte vorbehalten

Mit dem Econt-Newsletter erhalten Sie per E-Mail regelmäßig aktuelle Informationen über unser Kurs- und Seminarprogramm.

artelas Werbeagentur Karin Kowarschik