PEPP Vertiefungsseminar

Kodierung und Dokumentation im Entgeltsystem der Psychiatrie und Psychosomatik

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen in psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen mit Kodiererfahrung, die sich mit der Erlössicherung durch Optimierung der Dokumentation und Kodierung, sowie mit der Verbesserung der Abläufe auseinandersetzen möchten.

Wir widmen uns ferner der Frage, was die Herausforderungen der Zukunft sind.

Mitarbeiter/innen aus dem ärztlichen Dienst, Medizincontrolling, Kodierung, Casemanagement, Verwaltung, Patientenabrechnung, Patienten- und Leistungsmanagement sowie PEPP-Beauftragte, Kodierfachkräfte und Dokumentationsassistenten/innen.

Mitarbeiter/innen von Kostenträgern und des Medizinischen Dienst (MD).

Themenschwerpunkte
  • Dokumentation im PEPP Entgeltsystem - worauf kommt es an?

  • Die Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) und ihre Fallen

  • MD(K) gerechte Dokumentation und MD(K)-Prüfungen

  • Die Richtlinie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik (PPP-​RL) 

  • KH-Vergleich

  • Update - wohin geht die Entwicklung des PEPP - Entgeltsystems?

  • Weitere aktuelle Themen

 Aktuelle Termine

Online (Zoom) - 05.10.2022

Kurs-Nr. K-22-020 / Freie Plätze

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl an Plätze begrenzt ist.

Zeit

09:00 - 16:30 Uhr 

Teilnahmegebühr

€ 390,- zzgl. MwSt.

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM) erhalten einen Nachlass von 5%.

Leistungen

Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung

Buchung per Fax und online

Referentin

Evelyn Hilbeck, approb. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Health Care Management M.A., Dokumentation und Medizincontrolling, Universitätsklinikum Tübingen