PEPP Vertiefungsseminar
inkl. MD-Management und aktuelle Themen im PEPP-Entgeltsystem

Kodierung und Dokumentation im Entgeltsystem der Psychiatrie und Psychosomatik

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen in psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen mit Kodiererfahrung, die sich mit der Erlössicherung durch Optimierung der Dokumentation und Kodierung, sowie mit der Verbesserung der Abläufe auseinandersetzen möchten.

Mitarbeiter/innen aus dem ärztlichen Dienst, Medizincontrolling, Kodierung, Casemanagement, Verwaltung, Patientenabrechnung, Patienten- und Leistungsmanagement sowie PEPP-Beauftragte, Kodierfachkräfte und Dokumentationsassistenten/innen.

Mitarbeiter/innen von Kostenträgern und des Medizinischen Dienst (MD).

Themenschwerpunkte
  • Dokumentation im PEPP Entgeltsystem - worauf kommt es an?

  • MD(K) gerechte Dokumentation und MD(K)-Prüfungen

  • PrüfvV (Prüfverfahrensvereinbarung) und ihre Fallen

  • Prüfung von Strukturmerkmalen nach § 275d SGB V

  • MD(K)-Prüfquoten

  • MD(K) Verfahren: Umgang mit Rechnungsprüfungen und MD(K) Begutachtungsergebnissen

  • MD(K) Risikoanalyse mit Kennzahlen

  • Aktueller Stand der PPP-RL (Die Richtlinie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik

  • KH-Vergleich

  • Update - wohin geht die Entwicklung des PEPP - Entgeltsystems?

  • Weitere aktuelle Themen

 Aktuelle Termine

Online (Zoom) - 05.10.2023

Kurs-Nr. K-23-038 / Freie Plätze

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl an Plätze begrenzt ist.

Zeit

09:00 - 16:30 Uhr 

Teilnahmegebühr

€ 390,- zzgl. MwSt. je Teilnehmer/in

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM) erhalten einen Nachlass von 50%.

Leistungen

Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung

Buchung per Fax und online

Referentin

Evelyn Hilbeck, approb. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Health Care Management M.A., Dokumentation und Medizincontrolling, Universitätsklinikum Tübingen