top of page

Auswirkungen der Krankenhausreform auf das DRG-System und das Medizincontrolling

Nach langwierigen Verhandlungen zwischen Bund und Länder liegen nun zwei Meilensteine auf dem Weg zur Krankenhausreform vor.

Am 15.03.2024 wurde der Referentenentwurf für ein Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG) vorgestellt und am 22.03.2024 wurde vom Bundesrat das Krankenhaustransparenzgesetz gebilligt.

Am 15.05.2024 hat das Bundeskabinett das KHVVG beschlossen.

Damit stehen erhebliche Änderungen im DRG-System und für das Medizincontrolling an.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die anstehende Reform der Krankenhausvergütung und die damit verbundenen Auswirkungen für die Mitarbeiter/innen in der Kodierung und im Medizincontrolling.

Ihr Nutzen
  • Sie erhalten einen Überblick über den aktuellen Stand der Krankenhausreform und die anstehenden Herausforderungen.

  • Sie erfahren den geplanten Umsetzungszeitplan / Konvergenzphase und können dadurch Ihr Haus rechtzeitig auf die Reform vorbereiten.

  • Sie kennen Ihre Chancen und Risiken und können auf dieser Grundlage eine Strategie für Ihr Medizincontrolling entwickeln.

  • Sie erkennen den Trend der zukünftigen Abrechnung hinsichtlich Ambulantisierung im Krankenhaus und erhalten Tipps zur Umsetzung.

  • Durch Diskussionen mit unseren Referenten aktive Vorbereitung auf die anstehenden Herausforderungen

  • Sie erhalten strategische Hinweise

  • Sie erhalten ausreichend Gelegenheit für Ihre Fragen

Zielgruppen

Mitarbeiter/innen aus dem ärztlichen Dienst, Medizincontrolling, Kodierung, Casemanagement, Verwaltung, Patientenabrechnung, Patienten- und Leistungsmanagement, Geschäftsleitung, kaufmännische Leitung, sowie DRG-Beauftragte, Kodierfachkräfte, Dokumentationsassistenten/innen und Kostenträgern.

 Aktuelle Termine

Online (Zoom) - 28.05.2025

Kurs-Nr. K-25-034 / Freie Plätze

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl an Plätzen begrenzt ist.

Zeit

09:00 - 13:00 Uhr 

Teilnahmegebühr

€ 395,- zzgl. MwSt. je Teilnehmer/in

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM) erhalten einen Nachlass von 50%.

Leistungen

Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung

Buchung per E-Mail oder online

Inhalte​​
  • Änderungen durch die anstehende Reform der Krankenhausvergütung

    • Anwendungsbereich - Welche Krankenhäuser betrifft die Reform?

    • Neue Verteilung des bestehenden Erlösvolumens

    • Ausgliederung / Absenkung der Fallpauschalen

    • Vorhaltepauschalen

    • Kalkulation der Vorhaltekosten durch das InEK

    • Versorgungsstufen (Level)

    • Leistungsgruppen

    • Qualitätsvorgaben / Qualitätsstandards

    • Prüfung der Qualitätskriterien für Leistungsgruppen

    • Auswirkung auf die Fallpauschalen

    • Ist dies tatsächlich das Ende der Ökonomisierung?

    • Zeitplan / Konvergenzphase

    • Transparenzgesetz

    • Pflegebudget

    • Integration des Fixkostendegressionsabschlag in die Vorhaltevergütung

    • Krankenhausplanung der Länder

  • Ambulantes Operieren im Krankenhaus nach § 115b

  • Tagesstationäre Behandlungen nach § 115e SGB V

  • Reform der Notfall- und Akutversorgung

Selbstverständlich werden die Themen ständig an die neuesten Entwicklungen und Gesetzgebung angepasst, sodass Änderungen der Seminarinhalte möglich sind.

Referenten
  • Dr. med. Rolf Bartkowski, Arzt für Chirurgie, Medizinische Informatik, Mitglied der Arbeitsgruppen ICD-10 und OPS beim BfArM, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling und des FOKA, Beratungsarzt und Dozent der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)

  • Dr. med. Erwin Horndasch, Internist, Notfallmedizin, Ärztliches QM, Medizincontroller, Risikomanagement, ehemaliger Sprecher Gutachtergruppe DGfM, Leiter Medizincontrolling DIAKONEO Klinik Schwabach

bottom of page